Zufallsbilder
213 RV - Kraftwerk
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [03] Amerika → USA → Ã–PNV in den USA → Bundesstaat New York → New York City (MTA) → New York Subway → Haltestellen & Umgebung → Modernste Stellwerkstechnik


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



Smith-9th Streets  
Modernste Stellwerkstechnik
Beschreibung: Schon oder besser gesagt noch immer heute im New Yorker Großprofil. Das ist eine sogenannte Punchbox, die funktioniert so: Der Zugfahrer haelt - im Idealfall - so an, dass er durch sein Seitenfenster zur Box greifen kann. Mit den Knoepfen links waehlt er dann den Fahrweg aus, den der Zug nehmen soll. Dies bedeutet buchstaeblich, dass die Fahrer selbst dafuer verantwortlich sind, wohin der Zug faehrt - das Stellwerk kann nichts machen. Es weiss im Grunde nicht mal wirklich, wo die Zuege überhaupt sind. Erst heute wird diese Technik allmahhlich durch High-Tech ersetzt, im Kleinprofil ist sie schon nicht mehr zu finden, im Großprofil dafuer noch ueberall ausser auf der BMT Canarsie Line.

Uebrigens, das Bild entstand an der Seite des Bahnsteigs, wo die aus Brooklyn ankommenden Zuege enden und Kopfwechsel machen. Der Tunnel selbst endet da naemlich nicht, die Gleise fuehren weiter zu den Aussenbahnsteigen der Haltestelle Queens Plaza. Von dort kann man dann ueber Jackson Avenue weiter nach Forest Hills und Jamaica fahren. Bis 2010 wurde das im Berufsverkehr auch gemacht, aber durch notwendig gewordene Sparmassnahmen wurde die Linie permanent bis Court Square zurueckgezogen.
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 18.08.2016 09:04
Hits: 880
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 463.7 KB
Hinzugefügt von: Stolt Jensenberg
Hersteller: FUJIFILM
Modell: XQ1
Belichtungszeit: 1/15 sec(s)
Blende: F/4.9
ISO-Zahl: 1000
Aufnahmedatum: 02.06.2016 01:15:32
Brennweite: 20.3mm
Kommentare
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 8486
Was passiert
mit der Technik wenn sie durch neue ersetzt wird? Ich habe gehört die DVG sucht gerade Stellwerkstechnik, möglichst preiswert wenn's geht...
18.08.2016 09:07 OnlineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.comhttp://www.mm-trains.de
Stolt Jensenberg
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 5396
Wieso?
Is' doch. Düsseldorf zahlt's doch jetzt (aus Eigeninteresse).
18.08.2016 11:44 OfflineStolt Jensenbergjan.scholtyssek at outlook.de
Bremerhavener
Member

Registriert seit: 10.12.2013
Kommentare: 495
Und als Fahrgast kann man da theoretisch die Weiche stellen?! Oder ist da noch irgendeine Art der Absperrung zwischen?
18.08.2016 19:44 OfflineBremerhavener
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 8486
Ja
wie ich es verstanden habe, bleibt der Fahrer ja idealerweise so stehen dass er selbst dran kommt (wie beim Automat an der Parkhauseinfahrt), und für die Fahrgäste ist da in der Tat ne Sperre davor, auch Fensterscheibe genannt
18.08.2016 21:08 OnlineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.comhttp://www.mm-trains.de
Stolt Jensenberg
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 5396
Das
und außerdem - das hätte ich vielleicht erwähnen sollen ^^ - hängt das Ding nicht auf dem Bahnsteig, sondern an der Hintergleiswand. Als Fahrgast müsste man dafür ins Gleisbett steigen.
19.08.2016 18:06 OfflineStolt Jensenbergjan.scholtyssek at outlook.de
 Nächstes Bild:



Kampf den Schwarzfahrern