Zufallsbilder
GR 163 714 (PU Mark) beim Bhf. Thusis
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [01] Deutschland → Eisenbahn in Deutschland → Historische Aufnahmen → DR Deutsche Reichsbahn der DDR → DR 242 237 mit D-Zug auf Viadukt Hetzdorf


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



DR 110 056 Lokschau Freiberg 1986  
DR 242 237 mit D-Zug auf Viadukt Hetzdorf
Beschreibung: Zwar keine sonderlich gute Aufnahme, dafür aber in jeder Hinsicht historisch. Auf dieser Brücke liegen keine Schienen mehr, statt einem solchen richtigem Zug fahren 612er einzeln oder doppelt, ausnahmsweise auch mal 3-fach...
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter: DR 242 Hetzdorf
Datum: 12.10.2008 11:30
Hits: 4341
Downloads: 1
Bewertung: 2.00 (4 Stimme(n))
Dateigröße: 109.6 KB
Hinzugefügt von: vaudee
Kommentare
Thomas
Member

Registriert seit: 31.10.2007
Kommentare: 491
uuhhh
das hat immer Spaß gemacht, über diese Brücke zu fahren. Am Schluss waren doch nur noch 10 km/h zulässig und das ganze Ding hat gewackelt ohne Ende. Und das nicht nur bei schweren Zügen, sondern auch bei ner 143 mit 4 Halberstädtern...
12.10.2008 11:58 OfflineThomashttp://www.stadtbahn-koeln-bonn.de
Thomas
Member

Registriert seit: 31.10.2007
Kommentare: 491
mit den 612ern geht es aber über das neue Hetzdorfer Viadukt, was im Zuge der Gleisbegradigung daneben gebaut und 1992 eröffnet wurde.

Im Übrigen würde ich die 242 nicht als Ossischrott abtun, denn die verrichten bei Privaten immer noch fleissig und zuverlässig ihren Dienst. Das wäre ungefähr so, wenn ein Ossi über die 110 herzieht.

Der Zug ist doch auch ne coole Mischung: erst drei Halberstädter Mitteleinstiegswagen, dann ein vierachsiger Reko-Wagen, dahiner ein Y-Wagen, dann wieder Reko-Wagen (da scheinen auch ein paar 2- bzw- 3-Achser zu hängen) und am Schluss die zwei Stückgutwagen. Nix von wegen Einheitsbrei
12.10.2008 17:30 OfflineThomashttp://www.stadtbahn-koeln-bonn.de
vaudee
Member

Registriert seit: 17.03.2007
Kommentare: 144
Da hat wohl jemand Probleme?
Die 242 war manchmal etwas träge, aber zuverlässig und hat speziell einige Meter hinter dieser Fotostelle nicht so verrückt gespielt wie die 243. Die Wagen waren und sind für mich immer noch angenehmer als alles, was mich heute belästigt: weiche Sitze in vis-a-vis-Anordnung, außer bei Bmhe (und "Niedrigerer") Abteile, Fenster zum öffnen (wenns ging), geringer Geräuschpegel, usw. Rekowagen? Da bin ich mir nicht sicher, es werden eher Modernisierungswagen (Bge) sein; am Zugschluß Gbqss- Behelfspostwagen, meine ich. Der Standard-D-Zug auf dieser Strecke über viele Jahre hin. Die 2- und 3-achsigen Rekowagen fuhren schon damals nur auf unbedeutenderen Strecken, wie nach Limbach. Übrigens gab (und gibt?) es Kollegen, welche sich mit der 243 nicht vertragen - wegen dem "tanzen"...
12.10.2008 20:14 Offlinevaudeevaudee1cf at yahoo.de
Thomas
Member

Registriert seit: 31.10.2007
Kommentare: 491
ich hab schon öfters gesehen, dass die Bge und B3ge mit Zügen aus 13 Wagen und mehr auf Hauptstrecken unterwegs waren. Und ich kenne es nur so, dass die Bge und B3ge als zwei- bzw. dreiachsige Rekowagen bezeichnet werden.

Als was würdest du denn die hinteren Personenwagen klassifizieren?
12.10.2008 22:53 OfflineThomashttp://www.stadtbahn-koeln-bonn.de
vaudee
Member

Registriert seit: 17.03.2007
Kommentare: 144
Bmhe?
Die hinteren Wagen können Bmhe und eventuell ausnahmsweise auch noch Bghwe sein. Können, müssen aber nicht. Der hinter dem Y scheint ein Bghwe zu sein. Aber die anderen? 2- und 3-Achser im D-ZUg schließe ich aus. Höchstens noch der Post- oder Gepäckwagen an vorletzter Stelle. Da muss ich mal im "Archiv" eine Tiefengrabung machen, was damals in den D-Zügen auf dieser Strecke so üblich war.
Die 2- und 3-achsigen Rekos hießen Baag(tr,e) und Bag(tr,e). Die alte Bezeichnung B3g mag stimmen, da müsste ich in die Bücher sehen.
In einem reinem 2+3-achs-Rekozug bin ich auf dieser Strecke auch noch mitgefahren, aber der fuhr nur als Personenzug. Es war eine sehr dynamische Fahrt und auf jeden Fall vor 1985.
13.10.2008 22:24 Offlinevaudeevaudee1cf at yahoo.de
 Nächstes Bild:



Karl-Marx-Stadt Hbf, Mai 1990